Leistungsspektrum

FLUORESZENZANGIOGRAFIE


Die Fluoreszenzangiografie ist eine Untersuchung der Durchblutungsverhältnisse von Netzhaut, Aderhaut und Sehnerv.

Nach Gabe von pupillenerweiternden Augentropfen wird ein fluoreszierender Farbstoff (Fluorescein-Natrium) intravenös in eine Armvene gespritzt. Die Ausbreitung und Abfluss dieses Farbstoffes am Augenhintergrund wird fotografisch dokumentiert.

Diese Untersuchung dient beispielsweise der Beurteilung einer diabetischen Netzhauterkrankung (Retinopathie), der Unterscheidung verschiedener Formen der altersbedingten Makuladegeneration oder der Diagnostik von Gefäßverschlüssen am Augenhintergrund.

Im Blickpunkt

Neubau:

am Klinikum Osnabrück
entsteht unser visualeins-Ärztehaus

... mehr

Premiumlinsen:

maximaler Sehkomfort nach Kataraktoperation
... mehr

OCT:

modernste Diagnostik bei Netzhauterkrankungen
... mehr